Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
Header Großer Preis von Sachsen

GROSSER PREIS VON SACHSEN: Reitsport in der Messe Chemnitz

02. November 2022

Das Hallenreitsport-Event bietet vom 4. bis 6. November 2022 wieder spannenden Spring- und Dressursport und ein abwechslungsreiches Showprogramm für die ganze Familie.

Auf drei sportliche und abwechslungsreiche Tage mit rasanten Springprüfungen, abwechslungsreichen Showprogrammen und einem Ausstellungsbereich für Pferde- und Reitsportbedarf dürfen sich Pferde- und Reitsportbegeisterte aus Sachsen und darüber hinaus vom 4. bis 6. November beim GROSSEN PREIS VON SACHSEN in der Messe Chemnitz freuen.
Unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Wolfram Günther, hält das Veranstalterduo C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH und Krauß Event GmbH gemeinsam mit dem Landesverband Pferdesport Sachsen ein sportliches und unterhaltsames Turnier auf hohem Niveau bereit.

Es ist „Derbytime“ beim GROSSEN PREIS
Das seit 1920 in Hamburg-Klein Flottbek ausgetragene Deutsche Dressur- und Spring-Derby zählt zu den traditionsreichsten Veranstaltungen seiner Art. Mit seinen besonderen Hindernissen ist der seither unveränderte Parcours einer der längsten und schwierigsten im Springreiten. Gleich drei Reiter und eine Reiterin sind dieses Jahr in Chemnitz zu Gast, die es zusammen auf insgesamt acht Derbysiege bringen! Neben Toni Haßmann, der gleich drei Mal in Folge mit dem gleichen Pferd gewann (2004-2006) und dem Europameister von 2021, Andrè Thieme (2007, 2008, 2011), konnten sich ebenso Thomas Kleis im Jahr 2009 und Cassandra Orschel (2022) in die Siegerliste eintragen. Erstmals seit 47 Jahren (zuletzt 1975 die Britin Caroline Bradley) hatte in diesem Jahr eine Reiterin das Deutsche Spring-Derby gewonnen. Die Hamburgerin Cassandra Orschel setzte sich auf Dacara durch. Als einziges der vier Paare im Stechen blieben die für Polen startende 29-Jährige und ihre Stute fehlerfrei. Überraschungssiegerin Cassandra Orschel wird zum ersten Mal beim „Großen Preis von Sachsen“ dabei sein. Mit dem Vize-Mannschafts-Europameister von 2021 und dem Sechsten beim Weltcupfinale von Leipzig 2022, David Will, der Schweizerin Clarissa Haßmann-Crotta, dem für Irland startenden Michael G. Duffy, dem Kolumbianer Andres Mauricio Quintero Palomar sowie dem deutschen Markus Brinkmann sehen wir international bekannte Nationenpreisreiterinnen und Reiter im Parcours. Der Deutsche Meister von 2015, Denis Nielsen sowie der DM-Vize von 2021, Maximilian Weishaupt haben sich in die Starterliste eingetragen. Getreu dem Slogan des Freistaates Sachsen: „So geht sächsisch.“, welcher zum ersten Mal den „Großen Preis von Sachsen“ begleitet, haben auch erfolgreiche sächsische Starterinnen und Starter für das Turnier genannt. Der amtierende Berufsreiter-Champion und Sieger des „Großen Preises von Sachsen“ 2011, Michael Kölz, der Träger des „Goldenen Reitabzeichens“ Marvin Jüngel, der Drittplatzierte des letztjährigen „Großen Preises“, Manuel Prause sowie Benjamin Wulschner, Philipp Schober und Hardy Heckel, um nur eine Auswahl zu benennen, werden im Parcours ihr Bestes geben. Insgesamt gehen rund 150 Reiterinnen und Reiter aus zehn Nationen an den Start.

Sportliche Höhepunkte im Turnierprogramm
17 Prüfungen stehen auf dem Turnierprogramm, darunter Springprüfungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowie eine Dressurprüfung. Viel Mitfieber-Potential bietet das Mannschaftsspringen der Landesverbände am Freitag ab 18 Uhr. Am Samstagnachmittag ab 15 Uhr wird mit Spannung das Championat von Chemnitz erwartet. Dort geht es in der 2. Qualifikation zum „Großen Preis“ um das stattliche Preisgeld der Deutschen Kreditbank AG und um die letzten Plätze für den Finaltag. Zuvor kommen die Dressurfans auf ihre Kosten. Seit mittlerweile sechs Jahren gehört diese Zwei-Sterne-S-Dressurprüfung zum festen Turnierprogramm in Chemnitz. Die Prüfung findet als Intermediäre I-Kür statt, bei der die Besten der neuen Bundesländer mit wunderschönen Dressurküren gegeneinander antreten.
Am Finaltag warten die Siegerschleifen auf die Gewinnerinnen und Gewinner der drei Finalspringen. Vormittags zeigen die jüngsten Reiter bei der Ponyspringprüfung ihr Können.
Und bei der Qualifikationsprüfung zum Finale der Amateur-Spring-Reiter-Club Trophy 2023 können sich sportlich ambitionierte Amateurreiterinnen und -reiter miteinander messen. Die Große Tour um den Großen Preis - der Casco International GmbH und der LAUB DIE IMMOBILIENGRUPPE sowie den Ehrenpreis des Chemnitzer Mitsubishi Autohauses Gering & Pfeiffer GmbH und der Sächsischen Lotto-GmbH - und damit das große Finale des Turniers – hält ab 14:15 Uhr sehenswerten Springsport bereit. Die 46 besten Reiter-Pferd-Paare treffen in einem anspruchsvollen Parcours aufeinander.

HotteHü – Kinder- und Familientag
Der Freitag steht beim GROSSEN PREIS VON SACHSEN ganz im Zeichen der Familien und Kinder. Beim „HotteHü – Kindertag des Pferdes“ gibt es besondere Höhepunkte für kleine Pferdenarren. Alle Kinder bis 14 Jahre haben an diesem Tag freien Eintritt zum Reitturnier und Besucher über 14 Jahre zahlen einen ermäßigten Preis von fünf Euro pro Person. 16.15 Uhr beginnt eine eigens für die Mädchen und Jungen organisierte Kindershow, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen mit freundlicher Unterstützung von „SO GEHT SÄCHSISCH.“ Zu erleben sind ein kostümiertes Pony-k.o.-Springen, eine Voltigiershow des Nachwuchsteams des RVV Schenkenberg und der sächsischen Vizeweltmeisterin und Deutschen Meisterin Julia Wagner sowie ein lustiges Römerwagen-Rennen. Die Veranstalter und der Verband möchten mit dieser Aktion einen großen sozialpädagogischen Beitrag leisten, welches das Verhältnis zwischen Mensch und Tier in besonderem Maße zueinander führt und zudem auch Kindern aus sozial schwächeren Elternhäusern die Möglichkeit bietet, so ein großes Reitturnier besuchen zu können. Für die Kinder gibt es außerdem Spiel- und Kreativangebote, darunter ein Kinderkino.
 

4. – 6. November 2022 | Messe Chemnitz